Articles

Denver Broncos Trend, nicht gezogene Edelsteine zu finden, ist in Gefahr

Im Laufe ihrer Geschichte auf dem Feld haben die Denver Broncos von den Leistungen verschiedener nicht gezogener Edelsteine profitiert. Ob diese Spieler dazu beigetragen haben, sie zu einem Super Bowl zu führen, oder sie spielten in erster Linie eine Schlüsselrolle in Teams, die Spielzeiten verloren hatten, Ihre Erfolgsbilanz ist weithin dokumentiert.

Featured / Erneuerung der Rivalität: Denver Broncos und Las Vegas Raiders

Da die National Football League während der Covid-19-Pandemie weiterhin in den Gewässern des Betriebs navigiert, könnten die kurzfristigen Auswirkungen und Einschränkungen die Broncos daran hindern, nicht gezogene Edelsteine aus ihrer College-Free-Agent-Klasse 2020 zu finden.

Broncos Geschichte der Undrafted Gems

Für die Broncos haben sie Undrafted Gems entdeckt, die eine wichtige Rolle in der Geschichte des Teams gespielt haben. In jüngerer Zeit trugen einige dazu bei, dass die Broncos den Super Bowl 50 gewannen.

Chris Harris Jr.

Die Entdeckung von Chris Harris Jr. durch die Broncos erwies sich zu Beginn der Amtszeit von General Manager John Elway als eine der größten Erfolgsgeschichten des Teams. Harris Jr.’s erste Eindrücke während des Trainingslagers zeigten, dass er scrappy und wettbewerbsfähig war.

Seine Position Zimmer zu der Zeit vorgestellten Broncos Hall of Fame Cornerback Champ Bailey, Veteran Andre Goodman, Syd’Quan Thompson, Nate Jones, Cassius Vaughn, und ehemalige Broncos Cheftrainer Josh McDaniels Entwurf Auswahl von Perrish Cox. Die Chancen für Harris Jr. waren schlank, um den Dienstplan zu machen, Aber seine Leistung fiel Bailey und dem Front Office gleichermaßen auf.

Bailey nahm Harris Jr. unter seine Fittiche und vermittelte ihm während des gesamten Lagers mehr Vertrauen. Schneller Vorlauf bis 2020, Harris Jr. ist kein Mitglied der Broncos-Organisation mehr, aber seine Leistungen sprechen für sich. Super Bowl Champion, 4x Pro Bowler, First-Team All-Pro im Jahr 2016 und kürzlich in das All-Decade-Team der NFL 2010 berufen.

C.J. Anderson

Anderson war von 2013 bis 2017 ein wertvoller Schlagmann für die Broncos. Er war entscheidend für Denver während ihres Laufs zum Super Bowl in 2015. Vom spielentscheidenden Touchdown gegen die New England Patriots in der Verlängerung bis zu seinem hartgesottenen Rushing-Stil gegen die 2. Verteidigung im Jahr 2015 gegen die Carolina Panthers im Super Bowl 50 brachte Anderson die Broncos in die Lage zu gewinnen.

Anderson wurde ein Super Bowl Champion, ein Pro Bowler, und er lief für 1007 Yards im Jahr 2017.

Rod Smith

Smith hält fast jeden wichtigen Rekord für die Broncos in Empfängen, Yards und Touchdowns. Smith war ein wichtiger Spieler für die Broncos in ihren beiden Super Bowl Siegen in 1997 und 1998. In diesen beiden Spielzeiten hatte Smith 156 Empfänge, 2402 Yards und 18 Touchdown-Fänge.

Einer der bemerkenswertesten Momente in Smiths Karriere kam im Super Bowl 33, als er das Spiel mit 5 Empfängen, 152 Yards Empfang und 1 Touchdown-Fang beendete. Smiths Vermächtnis bei den Broncos wird hoch geschätzt, und es besteht die Hoffnung, dass er bald der nächste Bronco wird, der in Canton, Ohio, eine goldene Jacke trägt.

Phillip Lindsay

Lindsay war in den letzten beiden Spielzeiten das wertvollste ungezogene Juwel der Broncos. Er hat Rücken an Rücken 1.000-Yard-Rushing-Saisons absolviert und ist damit der erste Undrafted-Spieler in der NFL-Geschichte, der diese Funktion erreicht hat. Seine Quick-Burst-Fähigkeit und Vision als Ballträger haben die Broncos in einer einzigartigen Position im Vergleich zu den meisten NFL-Teams.

Related / Können Phillip Lindsays Statistiken die OSM-Folie erklären?

Lindsay brauchte nur eine Übung, um den Respekt seiner Teamkollegen zu erlangen. Insbesondere das Lob von Super Bowl 50 MVP Von Miller nach einem Trainingslager im Jahr 2018 wurde zu einer klingenden Bestätigung für Lindsay. „Wir werden definitiv einige Dinge für Phillip geplant haben, solche Typen in der Liga, man kann sie einfach nicht abdecken. Sie sind nur Vermögenswerte in der Offensive. Man muss einen solchen Rücken haben und wir haben definitiv einen.“

Schneller Vorlauf bis 2020, Millers Billigung erwies sich als wahr.

Malik Reed

Reed war das Undrafted-Juwel der Broncos aus der Saison 2019. Vorher, die Broncos Tiefe bei außerhalb Linebacker kennzeichnete umfangreichen Wettbewerb. Außerhalb von Miller und Chubb hatte Denver eine Rotation von Spielern wie Jeff Holland, Justin Hollins, Veteran Dekoda Watson und Aaron Wallace, die alle um einen Platz in der Rotation des Teams kämpften.

Es dauerte nicht lange, bis Reed während der NFL-Vorsaison seine Wirkung zeigte. In drei Actionspielen würde Reed 4 Quarterback-Säcke registrieren. Sein hoher Motor, Schnelligkeit, und Kantendisziplin waren Eigenschaften, die Cheftrainer Vic Fangio bemerkte. Mit Fangios Erfolgsbilanz bei Pass Rushers wusste er, welche Art von Spieler er in Reed hatte.

Reed würde 2019 eine Schlüsselrolle für Fangio und die Verteidigung der Broncos spielen, nachdem Chubb seine ACL gerissen hatte.

Wer sind die potenziellen ungezogenen Edelsteine der Broncos im Jahr 2020?

Die Broncos holten nach Abschluss des NFL Draft 2020 sieben nicht gezogene Free Agents. Drei von sieben Spielern wurden weithin projiziert, um möglicherweise das nächste Broncos undrafted Juwel zu werden.

Zimari Manning – WR, Tarleton State

Manning ist eine faszinierende Perspektive für die Broncos in WR. Trotz der Menge an Tiefe und Jugend, die sie bereits im Positionsraum haben, ist Manning ein 6’2, 200 lb Ziel, das eine starke Freisetzung von der Line of Scrimmage, Größe und die Fähigkeit, den Fußball auf einem Elite-Niveau zu verfolgen, zeigt.

Essang Bassey – CB, Wake Forest

Bassey ist zu einem Medienfavoriten für diejenigen geworden, die einen Film über ihn aus Wake Forest gesehen haben. Sein College Defensive Coordinator, Lyle Hemphill, beschrieb, wie er fühlte, dass Bassey in das NFL-Spiel übersetzen würde.

„Wir haben ihn benutzt und ihn oft an der Ecke gespielt, so dass er oft im Run Fit war und er oft im Run Game auftauchte. In Bezug auf die Deckung hüpfte er beim ersten und dritten Down herum — er spielte oft eine Ecke beim ersten Down und er spielte Nickel beim dritten Down. Er kann in dem Schlitz spielen, er kann auf der Außenseite Kerl spielen. Er ist ziemlich vielseitig.“

LeVante Bellamy – RB, Western Michigan

Da sich der Wettbewerb um den dritten Running Back-Platz der Broncos auf der Tiefenkarte erwärmt, könnte Bellamy ein potenzieller Ersatz für Royce Freeman werden. Bei Western Michigan im Jahr 2019 lief Bellamy für 23 Touchdowns und 1472 Yards auf 266 trägt.

Trotz insgesamt 617 Carries in 5 Saisons in Western Michigan könnte Bellamys schnelles Zucken und geduldiger Laufstil Freeman und Khalfani Muhammad auf den dritten Platz der Tiefenkarte drängen.

Warum könnte der Trend der Broncos, ungezogene Edelsteine zu finden, in Gefahr sein?

Während die NFL weiterhin an einer Strategie für einen erfolgreichen Start der NFL-Saison 2020 arbeitet, könnte der Umriss ihres Plans die Träume ungezogener Spieler beenden, bevor sie überhaupt beginnen.

Die NFL und die NFLPA diskutierten letzte Woche die Idee, die NFL-Vorsaison im Jahr 2020 zu eliminieren. Für die Broncos und den Rest der NFL müssten sie den Prozess der Reduzierung ihrer gesamten Dienstplangröße beginnen.

Die Diskussion um die Liga zeigt, dass NFL-Teams ihre aktive Liste von 90 auf 75 reduzieren müssten, wenn Veteranen berichten, so Pro Football Network Chief Draft Analyst und Insider Tony Pauline.

Wie von Pauline hervorgehoben, gibt es eine Möglichkeit, dass die jüngeren Spieler und College Free Agents in der Lage sein könnten, die erste Woche des Lagers zu verwenden, ohne Veteranen, als Try-out ihren Fall zu den Trainern zu machen.

Für die Broncos während des Trainingslagers im Jahr 2019 wechselten Fangio und seine Trainer Rookies und College-Free-Agents mit den Einheiten der ersten und zweiten Mannschaft, um zu bewerten, ob sie die Eigenschaften haben, in naher Zukunft zu spielen. Wenn die NFL die Idee verfolgt, den Kader zu reduzieren, bevor Veteranen berichten, Die Broncos haben möglicherweise nicht die Möglichkeit, ein weiteres potenzielles, nicht gezogenes Juwel zu finden.